Louisiana Holzpelletgrill

Mit den Louisiana Holzpelletgrills kommen die besten Eigenschaften der Holzkohlegrills und Gasgrills zusammen. Das Grillgut kriegt das typische Raucharoma vom Holzkohlegrill und die Bedienung ist einfach wie bei einem Gasgrill. Zudem eignen sich die Louisiana Grills ausgezeichnet auch für ein Barbecue und Räuchern.

Die Country Smoker und Colonial Grills werden in Kanada aus robustem Stahl ergestellt. Sie werden komplett zusammengebaut geliefert. Dank ihrer hohen Qualität versprechen die Grills einen Grillgenuss für viele Jahre. Diese Grills benötigen eine kleine Menge Strom (30W/h 230 V) für den Elektrozünder, das Gebläse und für die Pelletförderschnecke. Als Brennstoff benutzen diese Grills 6-8 mm Holzpellets. Pro Stunde braucht der Grill ca. 1 kg Holzpellets. Der Pelletbehälter fasst bis 5 kg und reicht für etwa fünf Stunden.

Digital Control Center (DCC), so heiss die digitale Kontrolleinheit der Louisiana Pelletgrill. Mit diesen können Sie um 3 Grad genau die gewünschte Grilltemperatur einstellen. Der DCC übernimmt die Kontrolle und misst konstant die Temperatur in dem Grill und fördert genau die richtige Menge Pellets ein in den Brenner, um ein sehr konstante Grilltemperatur zu haben. Mit den mitgelieferten Fleischthermometer können Sie nicht nur die aktuelle Kerntemperatur sehen, sondern Sie können auch ein gewünscte Kerntemperatur einstellen. Nach den erreichten Kerntemperatur stellt der Grill automatisch in Warmhaltemodus (86 Grad) um.


Wie funktioniert ein Louisiana Holzpelletgrill ?

Ihr Louisiana Holzpelletgrill hat viele unique Eigenschaften und eine geprüfte Holzfeuerungstechnologie.
Diese Kombination erlaubt Ihnen eine perfekte Kontrolle des Feuers, schnelles Anzünden, ausgezeichnetes
Holzraucharoma und ein bequemes Kochen. Um ein perfektes Barbecue zu kochen, müssen Sie:


Anweisungen

Den Pelletbehälter mit Holzpellets füllen
Das Stromkabel einstecken
Am Steuerungskasten den Powerschalter auf “ON” schalten. Dabei fängt das Gebläse an zu laufen. Dieses Gebläse führt Sauerstoff zu dem Feuerrost, zirkuliert die heiße Luft/Rauch in der Grillkammer und kühlt den Pelletvorratbehälter ab
Drücken Sie den Starttaste, um den elektronischen Anzünder und die Förderschnecke zu aktivieren
Eine motorisierte Förderschnecke befördert die Pellets von dem Vorratbehälter in den Pelletbrenner. Die offene Konstruktion minimiert das Risiko für Verstopfungen und ermöglicht eine einfache Reinigung.
Mit dem stufenlosen Temperaturschalter stellen Sie die Geschwindigkeit der Förderschnecke ein. Damit ändern sich die Menge von Pellets in dem Pelletbrenner und die Temperatur
Der elektronische Anzünder wird für 7 Minuten aktiviert und zündet die Pellets auf dem Feuerrost an
Die Pellets brennen in dem Pelletbrenner intensiv und heiß. Die heisse Luft und der Rauch werden mit dem Lüfter durch der Grillkammer zirkuliert. Die Restasche wird mit Hilfe des Gebläses von dem Pelletbrenner weggeblasen. Das Schutzblech sichert, dass die Asche nicht in die Grillkammer eindringt. Nach jeder Grilleinheit empfehlen wir, dass Sie den Feuerrost von Restasche reinigen
Dieses Schutzblech schützt Ihr Grillgut vor direktem Feuer und verteilt die heiße Luft/Rauch gleichmäßig in der Grillkammer. Gleichzeitig dient dieses Schutzblech auch als Sammelblech für Fett und Saft. Der Saft verdunstet und das Fett läuft entlang der zwei Rillen an den Seiten des Schutzblechs in einen Fettabfänger
Der Rauch, der von dem Pelletfeuer kommt, der verdunstete Saft und die Umluft geben dem Grillgut den einzigartigen Rauchgeschmack

(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken